Ad maiorem artium gloriam

 

 

Aktuelle Ausstellung:

 

Volker Schildmann - „und mild sang die Nachtigall… - zehn Projektionsstücke für den romantisch gestimmten Kunstfreund“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vernissage: Donnerstag, 01.03.2012, Beginn: 20 Uhr

Galerie in der Kernstraße, Kernstr. 39, Nbg-Gostenhof

 

Dauer der Ausstellung: 01.03.—01.04.2012

 

Liebe Kunstfreunde,

 

nach einer kurzen Winterpause meldet sich die Galerie in der Kernstraße wieder zurück auf der Kulturbühne Nürnbergs. Den Auftakt in das neue Ausstellungsjahr macht der Nürnberger Bildhauer Volker Schildmann.

 

Bereits vor drei Jahren machte der Ausnahmekünstler mit seinen „Entwürfen für deutsche Denkmäler“ in der Galerie in der Kernstraße von sich reden. In seinem aktuellen Werkzyklus widmet sich Schildmann nun ganz dem schönen Geschlecht, auch hier wieder mit Hintersinn und leichter Ironie. Unter dem Titel „Und mild sang die Nachtigall… – zehn Projektionsstücke für den romantisch gestimmten Kunstfreund“ präsentiert er uns zehn leicht überlebensgroße Frauenbüsten aus farbigem Kunststoff.

 

Formal orientiert sich Schildmann damit zwar an der klassischen Bildhauerei, Motivauswahl und allein schon das verwendete Material lassen aber keine klassische Interpretation zu. Vielmehr treibt der Künstler ein listiges Spiel mit dem Besucher und gibt ihm ein Rätsel auf. Über kleine Hinweise z.B. im Namen oder in versteckten Details verweist jede der Skulpturen auf eine bekannte Frauenfigur aus der Mythologie, der Literatur oder der Geschichte.

 

Meinen Sie, Sie können alle Büsten entsprechend zuordnen? Dann kommen Sie doch zur


Vernissage am Donnerstag, 01. März 2012
Beginn: 20 Uhr

Ort: Galerie in der Kernstraße, Kernstr. 39, Nürnberg-Gostenhof

Einführung: Christian Rösner


Dauer der Ausstellung: 01.03. – 01.04.2012.

 

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

 

Herzlichst

Ihr

 

Harald Felker

 

PS:   bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten: Samstag 12 – 16 und Sonntag 13 – 17 Uhr.